/ Dr. Axel Ritter - Politiker (parteilos)

"Mir liegen die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler und der Kreis Ahrweiler am Herzen, daher engagiere ich mich hier, auch politisch!" Dr.-Ing. Axel Ritter, Architekt und parteiloser, unabhängiger Politiker

Aktuell (Eintrag vom Montag, den 24.01.2022, 15:05 Uhr.):

 

"Ich, Dr. Axel Ritter, möchte mich bei all denjenigen bedanken, die mich im Zusammenhang mit meiner Landratskandidatur und gestrigen Landratswahl (vom 23.01.2022) für den Kreis Ahrweiler 2022 unterstützt haben."

 

Ihr/Euer

 

Dr. Axel Ritter

 

 

Aktuell (Eintrag vom Samstag, den 22.01.2022, 15:15 Uhr. Aktualisierung vom Sonntag, den 23.01.2022, 12:40 Uhr.):

 

"Bitte heute, Sonntag, den 23.01.2022, den neuen Landrat wählen gehen.

Die Wahllokale sind bis 18:00 Uhr geöffnet.

Dies ist eine ausgesprochen wichtige Wahl für den Landkreis Ahrweiler, da damit die zukünftige Ausrichtung des Kreises wesentlich bestimmt werden wird, wie der Wiederaufbau der von der Flut betroffenen Gebiete gestaltet werden wird, und ob es ein effektives und nachhaltiges, sowohl der Prävention als auch der Entlastung bei Fluten dienendes Konzept für den gesamten Kreis geben wird, das auch die Jahrhundertfluten mit einschließt.

In diesem Zusammenhang würde ich mich natürlich freuen, wenn Sie mir morgen Ihre, wenn Ihr mir morgen Eure Stimme geben würdet!"

 

Ihr/Euer

 

Dr. Axel Ritter

 

 

Aktuell (Eintrag vom Mittwoch, den 08.12.2021): Bestätigung meiner Landrats-Kandidatur für den Landkreis Ahrweiler 2022 (parteilos) durch den am 08.12.2021 tagenden Kreiswahlausschuss der Kreisverwaltung Ahrweiler.

 

Aktuell (Eintrag vom Freitag, den 12.11.2021): Start meiner Landrats-Kandidatur für den Landkreis Ahrweiler 2022 (parteilos) u.a. durch das Sammeln von Unterstützungsunterschriften.

 

 

"Für uns und unseren Landkreis Ahrweiler!"

 

Ihr/Euer

 

Dr. Axel Ritter

 

 

Aktuell: Presse-Mitteilung von Dr. Axel Ritter vom Sonntag, den 28.11.2021 (ergänzt am 09.12.2021):

 

Dr. Axel Ritter will erneut für das Amt des Landrats des Landkreises Ahrweiler kandidieren

 

„Das Ahrtal steht momentan und in den kommenden Jahren und Jahrzehnten vor enormen Herausforderungen. Die Flut vom 14./15. Juli hat unser aller Leben schlagartig verändert. Viele haben hier über Nacht ihr Hab und Gut verloren, manche sogar ihr Leben, manche einen Verwandten, manche einen guten Freund oder eine langjährige Freundin, Weggefährten oder Weggefährtin. Viele wurden getrennt, leben jetzt vorübergehend oder dauerhaft an unterschiedlichen Orten. 

Nun wird seit Monaten wieder aufgebaut und wiederhergestellt, teilweise nur provisorisch. Vieles davon ist oder wird gut, manches davon ist oder wird fehlerhaft.

 

Insbesondere diese außergewöhnliche Situation erfordert einen Landrat, der in der Lage ist, das nun Notwendige zu tun, zum Wohle vieler der momentan hier im Kreis und im Ahrtal lebenden oder später hier - zum Teil auch wieder hier - lebenden Bürgerinnen und Bürger, und das unabhängig, insbesondere von einer Partei oder sonstigen abhängigen Bindung.

 

Ich trete auch diesmal an, um - wie übrigens bereits 2015, als ich als einziger Gegenkandidat zu Herrn Dr. Pföhler antrat - eine Alternative bei der - nun erneut anstehenden - Wahl des Landrats zu sein.

 

Ich wäre, sollte ich als Landratskandidat bestätigt werden - wovon ich ausgehe - der einzige Kandidat, der ein eigenes effektives und nachhaltiges Flutentlastungs-Konzept aufweisen kann. - Für mich wird im Zusammenhang mit dem Wiederaufbau des Ahrtals und was die Realisierung von Maßnahmen zur zukünftigen Flutentlastung betrifft zu wenig getan, vielerorts wird in weiten Bereichen nur wiederhergestellt, etwa im Bereich Altenburg-Altenahr oder im Bereich Bad Neuenahr-Ahrweiler sowie anderen Bereichen entlang der oberen, mittleren und unteren Ahr.

Auch habe ich als selbstständiger Architekt mit eigenem Büro seit mehr als 20 Jahren Erfahrung im Bereich der Sanierung und Restauration von Gebäuden, und bei der Entwicklung von innovativen Lösungen in den Bereichen Architektur, Städte- und Landschaftsbau. Ich war bisher bei acht unterschiedlichen Infopoints entlang des Ahrtals, u.a. acht Mal in Altenburg, als beratender Architekt im Auftrag der Architektenkammer RLP im Rahmen von deren Fluthilfe ganztägig tätig.

 

Sollte ich gewählt werden, würden weitere wichtige Themen und anderes angegangen.

 

Ich möchte ein unabhängiger, sachorientierter und bürgernaher Landrat für Alle sein.  

 

Meine angestrebte Kandidatur ist für mich eine Gewissensangelegenheit.“

 

Dr.-Ing. Axel Ritter

Architekt - Städte- und Landschaftsplaner

 

 

Aktuell: Presse-Mitteilung 02 von Dr. Axel Ritter vom Montag, den 13.12.2021:

 

Landratskandidat Dr.-Ing. Axel Ritter besucht die stark von der Flut betroffenen Orte Altenahr, Altenburg und Liers

 

„Am vergangenen Freitag, den 10.12.2021, machte ich vor meinem erneuten Einsatz als beratender Architekt am Infopoint in Liers kurz Halt in Altenahr, um mich noch einmal vor Ort über den Stand der Baumaßnahmen zu informieren.

 

Hier stelle ich mit Erschrecken fest, dass man den mineralischen Unterbau für das von der Flut nahezu vollständig fortgespülte Parkdeck vor dem Tunnel (innerorts), anders als von mir vorgeschlagen, weitgehend wieder aufgefüllt und damit weitgehend wieder hergestellt hat. Auch hat man den das Loch vor dem Tunnel (außerorts) nur wieder aufgefüllt. 

Das gleiche bei den Campingplätzen u.a. zwischen Altenburg und Altenahr. – Letztere sind in Gänze wohl dabei sogar teilweise leicht angehoben worden (wurde mir vom Campingplatz in Kreuzberg berichtet, hier soll eine Anhebung um etwa einen Meter stattgefunden haben).

 

Ich bin über diese nur wieder herstellende Maßnahmen ziemlich überrascht, verzichtet man doch so auf effektive und nachhaltige Maßnahmen zur zukünftigen Hochwasserentlastung dieser Orte.

 

Ich hatte mit meinem eigenen Hochwasserentlastungs-Konzept für insbesondere die Orte Altenburg und Altenahr bereits im August zeitnah Lösungsvorschläge bei der Verbandsgemeinde Altenahr und bei der Kreisverwaltung Ahrweiler eingereicht. 

 

Warum plant man keine zusätzlichen Wassersammelvolumina in Form von passiven und ggf. auch aktiven Wasserrückhaltebecken ein? Warum schüttet man das Loch vor dem Tunnel einfach zu und sieht unterhalb der Tunnelfahrbahn, wie von mir vorgeschlagen, keinen zusätzlichen großzügig bemessenen Ablauf, der auch als Überlauf dienen kann, vor?

 

Anschließend in Liers angekommen, traf ich den Bürgermeister von dem ebenfalls von der Flut betroffenen Ort Pomster, besuchte während der Mittagspause am Infopoint u.a. die Ortschaft und die Behelfsbrücken von Liers.“ 

 

Presse-Mitteilung 02 Dr.-Ing. Axel Ritter

Architekt – Städte- und Landschaftsplaner – Landratskandidat AW 2022

 

 

Weitere Presse-Mitteilungen siehe: "Aktuell: Landrats-Kandidatur AW 2022 (parteilos)", z.B. durch Drücken des Buttons "MEHR ERFAHREN", hier im Anschluss an die nun folgenden Bilder.

 Weiter aktuell: Eingabe einer weiteren, 4. Petition (PETITION) am 30.03.2021 bei der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler im Zusammenhang mit der geplanten Neugestaltung der Kurparkliegenschaften in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Diese hat den Titel "PETITION vom 30.03.2021 von Architekt Dipl.-Ing. Dr.-Ing. Axel Ritter (ritter architekten), Bad Neuenahr-Ahrweiler, zur Verbesserung des Entwurfs (Stand: Juni 2020 und später) von Architekt Dipl.-Ing. P. (P. Architekten), Bonn, für die geplante neue Konzerthalle im Kurpark von Bad Neuenahr-Ahrweiler".

 

Nachtrag (Ergänzung vom 09.07.2021):

Bei der öffentlichen Sitzung vom Stadtrat von Bad Neuenahr-Ahrweiler am 08.07.2021 im Theatersaal der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler wurde meine Petition vom 30.03.2021 mit zwei Gegenstimmen mehrheitlich abgewiesen. - Ein einziges Stadtratsmitglied machte eine Wortmeldung, lobte meine Arbeit als "bedeutsam und umfangreich", meinte, dass "nur wenige dies können". Dieses Stadtratsmitglied und ein weiteres Stadtratsmitglied stimmten gegen die Beschlussvorlage der Stadt und damit für die Annahme meiner Petition.

 

Bei der öffentlichen gemeinsamen Sitzung von Bau- und Planungsausschuss mit dem Haupt- und Finanzausschuss von Bad Neuenahr-Ahrweiler am 17.06.2021 im Theatersaal der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler wurde meine Petition vom 30.03.2021 einstimmig abgewiesen. - Der einzige Architekt dieser beiden Ausschüsse lobte in seiner Wortmeldung meine "bedeutsame und umfangreiche Arbeit", stimmte aber letztendlich dann doch für die Abweisung meiner Petition.

 

"Ich bleibe weiter dran!" Dr.-Ing. Axel Ritter

Eingabe einer weiteren, dritten Petition (PETITION III) am 20.02.2020 und am 22.02.2020 zur Erhaltung der historischen Bauhaus-Konzerthalle im Kurpark von Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Eingabe einer weiteren, zweiten Petition (PETITION II) am 20.01.2020 und am 21.01.2020 zur Erhaltung der historischen Bauhaus-Konzerthalle im Kurpark von Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Eingabe einer Petition am 18.10.2019 und am 21.10.2019 zur Erhaltung der historischen Bauhaus-Konzerthalle im Kurpark von Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Ortsvorsteher-Kandidatur für Bad Neuenahr 2019 (parteilos)

 

"Für uns und unseren Ortsbezirk Bad Neuenahr!

 

Ohne einen unabhängigen, parteilosen Ortsvorsteher hätten viele Bürger des Ortsbezirks Bad Neuenahr keinen wahren Ansprechpartner und Verteter ihrer Belange und Wünsche. Insbesondere, wenn es um kritische Themen geht, ist es gut, wenn jemand da ist, dem man vertraut, der freundlich ist, zuhört, auf kompetente Weise Antworten geben kann, Lösungsvorschläge macht.

 

Was sich während meiner Kandidatur als Bürgermeister bereits 2017 abzeichnete, scheint sich heute (2019) und in naher Zukunft vielfach zu bewahrheiten.

 

Da ein Investor abgesprungen ist, denkt die Stadt auch daran ("Plan B"), die jetzige Kurpark-Bebauung (Kurpark-Liegenschaften mit Konzerthalle und drehbarer Orchester-Muschel und andere Hallen) im Vorfeld der Landesgartenschau 2022 abzureissen und stattdessen eine Freifläche mit temporären Behelfsbauten realisieren zu lassen. Dabei soll die Muschel, da denkmalgeschützt, erhalten werden. Eine etwaige langfristige Lagerung und Konservierung der fragilen Konstruktion einschließlich des unterirdisch gelegenen Antriebs scheint mir allerdings problematisch. Hier setze ich mich für deren Erhalt, die Sanierung und behutsame Modernisierung ein.

Auch ist geplant 198 z.T. sehr alte Bäume (100 Jahre und mehr) entlang der Ahr zu fällen und diese durch vergleichsweise junge Bäume eines einheitlichen Typs zu ersetzen. Zahleiche Proteste in den sozialen Medien, aber auch vor Ort ich selbst habe mich auch hier auf unterschiedliche Weise engagiert haben jetzt dazu geführt, dass man sich mit dieser geplanten Maßnahme, auch auf städtischer Seite, weiter auseinander setzen möchte. Hier habe ich zwei Konzepte entwickelt, um möglichst alle Bäume zu erhalten.

Auch werden weiter andere erhaltenswerte historische Fassaden und Gebäude abgerissen und so dauerhaft aus unserem Stadtbild verschwinden. Auch wird weiter für Kinder und Familien nur wenig gemacht, werden diese hier nur unterrepräsentiert vertreten sein.

 

Daher: Auch diese Kandidatur ist ein Angebot an die Bürger und eine Chance für uns, unseren Ortsbezirk und die gesamte Stadt!

 

Ich als unabhängiger Kandidat glaube, dass ich hier verschiedenes besser machen kann, so dass sich zukünftig mehr Menschen in unserem Ortsbezirk und unserer Stadt wohlfühlen können!

 

Zu meinen Botschaften gehört, dass ich Vertrauen schaffen möchte, dass ich stärker auf die Mitbürgerinnen und Mitbürger eingehen möchte. Dazu ist es wichtig, dass wir uns alle umfassend vorher informieren und anstehende Dinge möglichst frei von Emotionen beurteilen und erst dann – nach Möglichkeit gemeinsam mit Ihnen, mit Euch, – vortragen, mitunter auch entscheiden.

 

In diesem Zusammenhang ist mehr Transparenz wichtig. Ich halte es für gut, wenn die Bürger mehr Einsicht in bestimmte Abläufe und Zugang zu bestimmten Informationen erhalten.

 

Eine weitere wesentliche Botschaft von mir ist, die Absicht von mir, alle Menschen möglichst gleich zu behandeln und jedem / jeder, der/die etwas hier tun, der / die sich hier einbringen möchte – soweit es mir möglich ist – eine Chance zu geben. Für mich ist das freundliche Miteinander äußerst wichtig.

 

Gemeinsam mit Ihnen, mit Euch, möchte ich unseren Ortsbezirk besser verteten wissen, möchte ich Bad Neuenahr aktiv mitgestalten, so dass dieser Bezirk, und mit diesem die ganze Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, wieder ein Stück weit lebenswerter wird.

 

Die Landesgartenschau 2022 und andere Projekte der Stadt unterstütze ich, möchte aber, dass an einigen Stellen noch mehr für die Belange und Wünsche der Bürgerinnen und Büger getan und ggf. das eine oder andere nachgebessert wird. Im Bereich des Bad Neuenahrer Bahnhofs möchte ich den Pavillon aus den 1950er Jahren erhalten. Die Stadt möchte diesen in den nächsten Monaten zugunsten eines Parkplatzes abreißen. Etwaig benötigte Stellplätze während der nur 6 Monate dauernden Landesgartenschau könnten ohne Weiteres temporär und / oder dauerhaft in der Nachbarschaft ausgewiesen werden. Auch ist der geplante neue Kreisverkehr aus meiner Sicht mit gerade Mal 5 Meter Abstand an der geringsten Stelle zu nah am Bahnhof platziert. Abhilfe könnte hier u.a. eine überfahrbare Kreiverkehrsinsel bringen (s. u.a. Niedertor in Ahrweiler und Mayen).

 

Ihr/Euer

 

Dr. Axel Ritter"

Stadtrats-Kandidatur für Bad Neuenahr-Ahrweiler 2019 (parteilos)

 

"Für uns, unseren Ortsbezirk Bad Neuenahr und unsere gesamte Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler!

 

Ohne ein unabhängiges, parteiloses Stadtrats-Mitglied mit einem umfangreichen Fachwissen insbesondere in den Feldern Architektur, Städtebau, Denkmalpflege und Innovationen fehlte es dem zukünftigen Stadtrat von Bad Neuenahr-Ahrweiler an einem entsprechend kompetenten, neutralen und stimmberechtigten Mitglied.

 

Was sich während meiner Kandidatur für das Amt des Bürgermeisters bereits 2017 abzeichnete, scheint sich heute (2019) und in naher Zukunft vielfach zu bewahrheiten.

 

Daher ist es umso wichtiger, dass ein Stadtrats-Mitglied im Stadtrat von Bad Neuenahr-Ahrweiler Einzug erhält, das sich auch mal kritisch über anstehende Vorhaben und Maßnahmen äußert, im Stande ist, konstruktiv mit zu arbeiten und weitere Lösungsvorschläge machen kann.

 

 Daher: Auch diese Kandidatur ist ein Angebot an die Bürger und eine Chance für uns und unsere Stadt!

 

Ich als unabhängiger Kandidat glaube, dass ich hier verschiedenes besser machen kann, so dass sich zukünftig mehr Menschen in unserer Stadt wohlfühlen können!

 

Zu meinen Botschaften gehört, dass ich Vertrauen schaffen möchte, dass ich stärker auf die Mitbürgerinnen und Mitbürger eingehen möchte. Dazu ist es wichtig, dass wir uns alle umfassend vorher informieren und anstehende Dinge möglichst frei von Emotionen beurteilen und erst dann – nach Möglichkeit gemeinsam mit Ihnen, mit Euch, – vortragen und entscheiden.

 

In diesem Zusammenhang ist mehr Transparenz wichtig. Ich halte es für gut, wenn die Bürger mehr Einsicht in bestimmte Abläufe und Zugang zu bestimmten Informationen erhalten.

 

Eine weitere wesentliche Botschaft von mir ist, die Absicht von mir, alle Menschen möglichst gleich zu behandeln und jedem / jeder, der/die etwas hier tun, der/die sich hier einbringen möchte – soweit es mir möglich ist – eine Chance zu geben. Für mich ist das freundliche Miteinander äußerst wichtig.

 

Gemeinsam mit Ihnen, mit Euch, möchte ich Bad Neuenahr-Ahrweiler aktiv mitgestalten, so dass diese Stadt wieder ein Stück weit lebenswerter wird.

 

Die Landesgartenschau 2022 und andere Projekte der Stadt unterstütze ich, möchte aber, dass an einigen Stellen noch mehr für die Belange und Wünsche der Bürgerinnen und Büger getan und ggf. das eine oder andere nachgebessert wird.

 

Ihr/Euer

 

Dr. Axel Ritter"

/ Über mich

Hier erfahren Sie, erfährt Ihr etwas über mich.

/ Über meine politischen Ziele

Hier erfahren Sie, erfährt Ihr etwas über meine politischen Ziele.

/ Ortsvorsteher-Kandidatur BN 2019 (parteilos)

Hier erfahren Sie, erfährt Ihr etwas über meine Ortsvorsteher-Kandidatur für Bad Neuenahr 2019.


/ Stadtrats-Kandidatur BNA 2019 (parteilos)

Hier erfahren Sie, erfährt Ihr etwas über meine Stadtrats-Kandidatur für Bad Neuenahr-Ahrweiler 2019.

/ Bürgermeister-Kandidatur BNA 2017

Hier erfahren Sie, erfährt Ihr etwas über meine Bürgermeister-Kandidatur für Bad Neuenahr-Ahrweiler 2017.

/ Landrats-Kandidatur AW 2015

Hier erfahren Sie, erfährt Ihr etwas über meine Landrats-Kandidatur für den Kreis Ahrweiler 2015.



Impressionen aus meinen letzten politischen Aktivitäten


/ Kontakt

Hier können Sie, könnt Ihr mit mir Kontakt aufnehmen.