Aktuell: Wählergruppe Kreis Ahrweiler e.V. (WKA)

/ Aktuell: Wahlkampf-Standpunkte Dr. Axel Ritter, Kreistags-Kandidatur Kreis Ahrweiler 2024 (parteilos, WKA)

"Ich, seit 30.06.2018 parteilos, möchte unabhängig und überparteilich sein, möchte Vertrauen zurück gewinnen, möchte Repräsentant sowie Moderator und direkter Ansprechpartner der Bürgerinnen und Bürger des Ortsbezirks Bad Neuenahr sein!"

 

"Allgemein fordere ich u.a. mehr Bürgernähe, mehr Transparenz, mehr soziale Gerechtigkeit und mehr Innovationen sowie mehr Berücksichtigung von erhaltenswerten Gebäuden und Fassaden und von altem Baumbestand!"

 

"Politisch betrachtet gibt es Schnittpunkte zu fast allen politischen Parteien!"

 

"Ich gehe lieber auf die Straße und rede mit den Bürgerinnen und Bürgern, als an diese Videobotschaften zu versenden!"

 

"Ich bin für die Realisierung eines Flut- und Hochwasserpräventions- und -entlastungskonzepts für Bad Neuenahr, das Ahrtal, den Kreis, und darüberhinaus, mit dem zukünftig auch extreme Fluten und extreme Hochwasser vermieden werden können!"

 

"Ich bin auf Grund der nicht vorgesehenen Realisierung eines solchen Flut- und Hochwasserpräventions- und -entlastungskonzepts für Bad Neuenahr, das Ahrtal, den Kreis Ahrweiler, und darüberhinaus, und u.a. wegen möglicher hohen elektrischen und elektromagnetischen Strahlungen und Feldern (Elektrosmog) gegen die klassische Elektrifizierung der Ahrtalbahn-Strecke mit von Remagen bis zur Endhaltestelle Ahrbrück permanent durchlaufenden Oberleitungen und rund 500 Oberleitungsmasten!"

 

"Ich setzte mich für die Wiederherstellung der Meinungsfreiheit in Bad Neuenahr, im Ahrtal, im Kreis Ahrweiler, und darüberhinaus ein!"

 

"In der von uns am 27.03.2024 gegründeten "Wählergruppe Kreis Ahrweiler" gibt es diese Meinungsfreiheit!"


/ Aktuell: Wahlkampf-Schwerpunkte Dr. Axel Ritter, Kreistags-Kandidatur Kreis Ahrweiler 2024 (parteilos, WKA)

1 - die Realisierung einer leistungsfähigen Katastrophenprävention und eines leistungsfähigen Katastrophenschutzes für den Kreis Ahrweiler und darüber hinaus (Experte: Dr. Axel Ritter: eigenes Flut-/Hochwasserpräventions- und -entlastungskonzept)

2 - die Realisierung einer leistungsfähigen Flut-/Hochwasserprävention und -entlastung, und eines Flut-/Hochwasserschutzes für den Kreis Ahrweiler und darüber hinaus (Experte: Dr. Axel Ritter: eigenes Flut-/Hochwasserpräventions- und -entlastungskonzept)

3 - die Realisierung einer leistungsfähigen Dürreprävention für den Kreis Ahrweiler und darüber hinaus (Experte: Dr. Axel Ritter: eigenes Flut-/Hochwasserpräventions- und -entlastungskonzept)

4 - die Realisierung eines verbesserten "Wiederaufbaus" des Ahrtals, im Kreis Ahrweiler und darüber hinaus (Experte: Dr. Axel Ritter: eigenes Flut-/Hochwasserpräventions- und -entlastungskonzept)

5 - der Verzicht auf eine klassische Elektrifizierung der Ahrtalbahn-Strecke im Kreis Ahrweiler und ggf. darüber hinaus (Experte: Dr. Axel Ritter: eigenes Flut-/Hochwasserpräventions- und -entlastungskonzept, eigene FB-Gruppe: "Keine klassische Elektrifizierung der Ahrtalbahn-Strecke" mit rund 180 eigenen Beiträgen)

6 - der Verzicht auf die Entfernung von erhaltenswerten Bauwerken im Kreis Ahrweiler und ggf. darüber hinaus (Experte: Dr. Axel Ritter, z.B. eigene FB-Seite: "BI Rettet die Konzerthalle im Kurpark", eigene Web-Unterseite: "Rettet die Nepomuk-Brücke in Rech und andere Bauwerke entlang der Ahr")

7 - das Angehen der realen und möglichen zukünftigen realen Ursachen zur Schaffung einer mentalen und körperlichen Gesundheit (psychischen und physischen Gesundheit) im Kreis Ahrweiler und darüber hinaus (Experte: Dr. Axel Ritter: eigenes Flut-/Hochwasserpräventions- und -entlastungskonzept, Verzicht auf eine klassische Elektrifizierung der Ahrtalbahn-Strecke im Kreis Ahrweiler) - ergänzt am 17.05.2024

8 - die Realisierung eines verbesserten Tourismus´im Ahrtal, im Kreis Ahrweiler (Experte: Dr. Axel Ritter: eigenes Flut-/Hochwasserpräventions- und -entlastungskonzept, Verzicht auf eine klassische Elektrifizierung der Ahrtalbahn-Strecke im Kreis Ahrweiler) - ergänzt am 07.05.2024

9 - die Optimierung von bestehenden und die Entwicklung von neuen Lösungsansätzen und Konzepten für den Kreis Ahrweiler und darüber hinaus (Experte: Dr. Axel Ritter: eigenes Flut-/Hochwasserpräventions- und -entlastungskonzept)

10 - die Wiederherstellung der Meinungsfreiheit im Kreis Ahrweiler und ggf. darüber hinaus (Experte: Dr. Axel Ritter)

 

Beitrag vom 02.05.2024, geringfügig ergänzt am 07.05.2024, und ergänzt am 17.05.2024, von Dr. Axel Ritter, 2. Vorsitzender der Wählergruppe Kreis Ahrweiler e.V. (WKA), Kreistagskandidat für den Kreis Ahrweiler 2024, Listenplatz 2 (Zwei), der Kreistagsliste (Nr. 9), und Ortsvorsteherkandidat für Bad Neuenahr 2024


/ Aktuell: Sonstige Wahlkampf-Themen Dr. Axel Ritter, Kreistags-Kandidatur Kreis Ahrweiler 2024 (parteilos, WKA)

11 - Energie Themen: etwa energieautarke Stromproduktionen im Kreis Ahrweiler und ggf. darüber hinaus (Experte: Dr. Axel Ritter: selbstständiger Architekt, Vorträge, Publikationen, Dissertation)

12 - soziale Themen: etwa Wohnungsnot, Barrierefreiheit im Kreis Ahrweiler und ggf. darüber hinaus (Experte: Dr. Axel Ritter: selbständiger Architekt)

13 - ökologische Themen: etwa Renaturierung im Kreis Ahrweiler  und ggf. darüber hinaus (Experte: Dr. Axel Ritter)

14 - lokale Themen: etwa Lärmbelästigungen, Verkehrsbelästigungen, Parkplatzmangel im Kreis Ahrweiler und ggf. darüber hinaus (Experte: Dr. Axel Ritter: selbständiger Architekt)

15 - überregionale Themen: etwa Kriegsgefahr, Stärkung der überregionalen Lebenskultur, etwa im Kreis Ahrweiler und darüber hinaus (Experte: Dr. Axel Ritter: selbstständiger Architekt)

16 - spezielle Themen: etwa experimenteller Wohnungsbau im Kreis Ahrweiler und ggf. darüber hinaus (Experte: Dr. Axel Ritter: selbstständiger Architekt, Vorträge, Publikationen, Dissertation)

 

Beitrag vom 02.05.2024, geringfügig geändert am 07.05.2024, und am 17.05.2024, von Dr. Axel Ritter, 2. Vorsitzender der Wählergruppe Kreis Ahrweiler e.V. (WKA), Kreistagskandidat für den Kreis Ahrweiler 2024, Listenplatz 2 (Zwei), der Kreistagsliste (Nr. 9), und Ortsvorsteherkandidat für Bad Neuenahr 2024


/ Aktuell: Öffentliche Auftritte / Vorträge / Bürgergespräche Dr. Axel Ritter, Kreistags-Kandidatur Kreis Ahrweiler 2024 (parteilos, WKA)

GESTERN, DONNERSTAG, 23.05.2024, VORTRAG VON ARCHITEKT UND KOMMUNALPOLITIKER DR. ING. AXEL RITTER, MIT DEM TITEL: „MASSNAHMEN ZUR EFFEKTIVEN UND NACHHALTIGEN FLUT- UND HOCHWASSERPRÄVENTION UND -ENTLASTUNG IM AHRTAL, UND IN DER GRAFSCHAFT“, ODER: „WARUM OBERLEITUNGEN IM AHRTAL JETZT FALSCH SIND!“, UM 19:00 UHR IM GEMEINDEHAUS IN GRAFSCHAFT-GELSDORF, BURGSTRASSE 30 - EIN BERICHT VON DR. ING. AXEL RITTER VOM 24.05.2024 (Vorveröffentlicht am 24.05.2024 auf meinen FB-Seiten und in meinen FB-Gruppen.) 

 

„Gestern, Donnerstag, 23.05.2024, habe ich, Architekt und Kommunalpolitiker Dr. Ing. Axel Ritter, um 19:00 Uhr im Gemeindehaus in Grafschaft-Gelsdorf, Burgstrasse 30, wie öffentlich angekündigt, einen Vortrag mit dem Ttitel: „Maßnahmen zur effektiven und nachhaltigen Flut- und Hochwasserprävention und -entlastung im Ahrtal, und in der Grafschaft“, oder: „Warum Oberleitungen im Ahrtal jetzt falsch sind!“ gehalten.

 

Eingeladen hatte der neu gegründete Verein „Wählergruppe Kreis Ahrweiler e.V. (WKA)“.

 

Der Einladung zu dieser Veranstaltung, hierzu wurden u.a. Flyer an die einzelnen Haushalte in der Grafschaft werteilt, waren rund 20 Gäste - im wesentlichen Bürger und Bürgerinnen aus Gelsdorf, aber z.B. auch aus Kripp - gefolgt.

Vertreter der Presse waren nicht gekommen.

 

Im 1. Teil meines Vortrags „Maßnahmen zur effektiven und nachhaltigen Flut- und Hochwasserprävention und -entlastung im Ahrtal, und in der Grafschaft“, referierte ich über meine 3 Flut- und Hochwasserpräventions- und -entlastungskonzepte für das Ahrtal, mit den von mir bisher behandelten Teilstücken Altenburg-Altenahr, aus dem Jahr 2021, Altenahr-Marienthal, und Remagen aus dem Jahr 2023, und Marienthal-Sinzig aus dem Jahr 2022.

 

Im Anschluss daran, ging ich dann näher auf den Bereich Grafschaft mit den Orten Holzweiler, Esch, Gelsdorf und Vettelhoven ein, schlug hier verschiedene Maßnahmen der Stark- und Dauerregenprävention vor. - Am 14.05.2024 hatte ich zusammen mit Manfred Greuel aus Holzweiler diese Orte aufgesucht und mich vor Ort über die Auswirkungen des Starkregenereignises vom Donnerstag, dem 02.05.2024, informiert.

Hier kamen wir auch mit besorgten Anwohnern ins Gespräch. Über diese Aktion habe ich in meinem Beitrag vom 15.05.2024 - veröffentlicht hier auf FB und auf meiner Webseite dr-axel-ritter-politiker.com - berichtet.

 

Anders als z.B. die Kreisverwaltung Ahrweiler, die für die Ahr - ein Gewässer 2. Ordnung - zuständig ist, und die Bürgermeister im Ahrtal, ggf. gemeinsam mit der Kreisverwaltung, die für die Bäche - Gewässer 2. und 3. Ordnung - zuständig sind, die z.B. in die Ahr münden, möchte ich mit meinen Konzepten, die auf einem „Komplexen und intelligenten Wassermanagement“ beruhen, auch zukünftige Jahrhundertfluten, zukünftige Jahrhunderthochwasser, und vergleichbare große Fluten/Hochwasser, angehen. - Adenauer Bach, Brohlbach und Trierbach sind Gewässer 2. Ordnung.

 

Hierbei ist es wichtig, dass weiträumig - auch über Bundesländergrenzen und Landesgrenzen hinweg - komplex gedacht, geplant und umgesetzt wird.

 

Entsprechend ist es wichtig und richtig, auch Bereiche entlang des Ahrtals, wie die Grafschaft, und darüber hinaus, hierbei umfassend mit zu berücksichtigen.

 

Ziel ist es, durch meine so genannten „Niedrigwasser Konzepte“ und „Niedrigwasser plus-Konzepte“ das Wasser der Ahr und das ihrer Nebenbäche während Stark- und/oder Dauerregenereignissen niedrig zu halten.

Und ergänzend dazu auch das der Bäche - und ggf. Flüsse - der Grafschaft, und von anderen Orten und Gebieten.

 

Damit soll dauerhaft gewährleistet werden, dass sich Fluten/Hochwasser, wie hier im Ahrtal 2021 geschehen, hier nicht wiederholen können.

 

Außerdem sollen die Auswirkungen von Stark- und/oder Dauerregenereignissen abgemildert und nach Möglichkeit beseitigt werden.

 

Im 2. Teil meines Vortrags „Warum Oberleitungen im Ahrtal jetzt falsch sind!“, referierte ich über die nun geplante klassische Elektrifizierung der Ahrtalbahn-Strecke mit von Remagen bis zur Endhaltestelle Ahrbrück permanent durchlaufenden Oberleitungen und rund neuen 500 Oberleitungsmasten im Ahrtal, was ich in Anbetracht eines existierenden, aber nicht zur Umsetzung vorgesehenen Flut- und Hochwasserpräventionskonzepts für das Ahrtal für falsch halte.

Hier gibt es außerdem auch Hinweise von mir, auf neue Brücken im Ahrtal, die wieder Pfleiler im Flussbett der Ahr aufweisen werden, und zu unterschiedlichen Stellen und Bereichen entlang der Ahrtalbahn-Strecke, die zukünftig bei Fluten und Hochwassern, etwa im Zusammenhang mit den nun hier vorgesehen Oberleitungen und Oberleitungsmasten, Probleme bereiten könnten.

 

Darüber hinaus wies ich im 2. Teil meines gestrigen Vortrags darauf hin, dass durch einen Verzicht auf den nun vorgesehenen Einsatz von klassischen Elektrozügen keine Tunnel aufgeweitet werden müssten, negative Auswirkungen durch Elektrosmog vermieden werden könnten, und bebaute Gebiete - wie jetzt in Bad Bodendorf geschehen, und zukünftig wohl auch Bad Neuenahr - nicht abgetrennt und durchschnitten würden.

 

Als Alternative habe ich u.a. hier den Einsatz von Akkuzügen vorgeschlagen.

 

Nach rund 2 Stunden endete mein Vortrag. - Hierzu verwendete ich eine von mir erstellte PowerPoint-Präsentation. Siehe Bild (Foto) 01 von mir währender Besichtigung eines vom Starkregen vom 02.05.2024 ausgewaschenen Feldes in Vettelhoven, Bild (Screenshot) 02 von meinem offiziellen Wahlplakat für 2024, Bild (Screenshot) 03 von einem Luftbild von Gelsdorf mit dem markierten Veranstaltungsort, und die folgenden Bilder (Fotos) 04 bis 09 von einigen Seiten der insgesamt aus 78 Seiten bestehenden PowerPoint-Präsentation, hier im Anhang.

 

Im Anschluss daran haben wir dann noch in kleiner Runde uns weiter um politische Themen unterhalten.

 

Ich bin parteilos und

 

Kreistagskandidat für den Kreis Ahrweiler 2024, Listenplatz 2 auf der Kreisliste der „Wählergruppe Kreis Ahrweiler e.V. (WKA)“, deren 2. Vorsitzender ich bin, siehe meine entsprechende FB-Gruppe:

 

Dr. Axel Ritter - Ihr Kreistagskandidat für den Kreis Ahrweiler 2024 - WKA,

 

und Ortsvorsteherkandidat für Bad Neuenahr 2024, siehe meine FB-Seite:

 

Dr. Axel Ritter - Ihr Ortsvorsteherkandidat für Bad Neuenahr 2024,

 

bei den kommenden Kommunalwahlen am 09.06.2024.

 

Siehe auch mein Beitrag vom 07.05.2024

 

„GESTERN, MONTAG, 06.05.2024, VORTRAG VON MIR, ARCHITEKT DR. ING. AXEL RITTER, MIT DEM TITEL: „MASSNAHMEN FÜR EINE EFFEKTIVE UND NACHHALTIGE FLUT- UND HOCHWASSERPRÄVENTION UND -ENTLASTUNG IM AHRTAL“, ODER: „WARUM OBERLEITUNGEN IM AHRTAL JETZT FALSCH SIND!“, UM 18:30 UHR IM GROSSEN SAAL IM HOTEL STERN AM AHRWEILER MARKT, IN AHRWEILER“

 

von einem früheren Vortrag von mir zu entsprechenden Maßnahmen Anfang Mai in Ahrweiler.“

 

Dr. Ing. Axel Ritter

 

Kontakt: dr-axel-ritter-politiker@gmx.de

 

Fotos/Copyright (7), Screenshots/Copyright (2), gesamt (9): Dr. Ing. Axel Ritter

 

Originaler Beitrag vom 24.05.2024, Copyright: Dr. Ing. Axel Ritter

 

Beitrag vom 24.05.2024 von Dr. Axel Ritter, 2. Vorsitzender der Wählergruppe Kreis Ahrweiler e.V. (WKA), Kreistagskandidat für den Kreis Ahrweiler 2024, Listenplatz 2 (Zwei), der Kreistagsliste (Nr. 9), und Ortsvorsteherkandidat für Bad Neuenahr 2024

 

 

Mo 06.05.2024 - ÖFFENTLICHE AUFTRITTE / VORTRÄGE / BÜRGERGESPRÄCHE (Veranstaltung der WKA) von und mit Dr. Axel Ritter - Vortrag: "Maßnahmen für eine effektive und nachhaltige Flut- und Hochwasserprävention und -entlastung im Ahrtal", oder: "Warum Oberleitungen im Ahrtal jetzt falsch sind!", im großen Saal im Hotel Stern in Ahrweiler, um 18:30 Uhr.

 

Beitrag vom 07.05.2024 von Dr. Axel Ritter, 2. Vorsitzender der Wählergruppe Kreis Ahrweiler e.V. (WKA), Kreistagskandidat für den Kreis Ahrweiler 2024, Listenplatz 2 (Zwei), der Kreistagsliste (Nr. 9), und Ortsvorsteherkandidat für Bad Neuenahr 2024

 

Weitere Veranstaltungen siehe Seite / AKTUELL: VERANSTALTUNGEN/AKTIONEN.


/ Aktuell: Veröffentlichungen Dr. Axel Ritter, Kreistags-Kandidatur Kreis Ahrweiler 2024 (parteilos, WKA)

Veröffentlichungen, wie Presse-Artikel (fremde, eigene), Presse-Mitteilungen, Leserbriefe (fremde, eigene),  und anderes im Zusammenhang mit meiner Kreistagskandidatur für den Kreis Ahrweiler 2024 werden an dieser Stelle und im Blog auf dieser Webseite sowie auf Facebook auf meinen entsprechenden Seiten zeitnah gepostet.

 

TREFFEN VON DR. AXEL RITTER MIT DEM ORTSVORSTEHER VON GRAFSCHAFT-GELSDORF AM 17.05.2024 MIT GESPRÄCHEN ÜBER STARKREGEN AM 02.05.2024, MASSNAHMEN DER STARKREGENPRÄVENTION, DEM VORTRAG VON DR. AXEL RITTER AM 23.05.2024 UND FRUTANIA - EIN KURZBERICHT VON DR. AXEL RITTER VOM 21.05.2024

 

„Am vergangenen Freitag, 17.05.2024, habe ich, Dr. Axel Ritter aus Bad Neuenahr-Ahrweiler, zusammen mit Manfred Greuel aus Holzweiler, - beide Kandidaten bei den diesjährigen Kommunalwahlen im Kreis Ahrweiler - um 16:00 Uhr im Gemeindehaus von Gelsdorf den amtierenden Ortsvorsteher von Grafschaft-Gelsdorf Herrn Andreas Ackermann im Zusammenhang mit meinem für kommenden Donnerstag, 23.05.2024, vorgesehenen Vortrag getroffen.

 

Neben der Besichtigung der dafür von Herrn Ackermann zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten im Gemeindehaus von Gelsdorf, und der Klärung von Organisatorischem, haben wir u.a. auch über die Starkregensituation am Donnerstag, 02.05.2024, mögliche Maßnahmen der Starkregenprävention, über Teile meines Vortrags und über die geplante Ansiedlung von „Frutania“ in der Grafschaft gesprochen.

 

Der geplante große Neubau von „Frutania“ - ein größerer, überregional tätiger Full-Service-Dienstleister im Bereich des Früchte- und Gemüsehandels - ist in der Grafschaft nicht bei jedem/jeder willkommen. Soll so doch dies dazu führen, dass zukünftig mehr Fläche hier versiegelt wird und dies im Falle von Stark- und/oder Dauerregenereignissen zu weiteren Problemen führen könnte. - Nach meinem Wissensstand von heute - Stand 17.05.2024 - will Frutania ein Regenrückhaltebecken bauen.

 

Anders als bei meinem Vortrag am 06.05.2024 um 18:30 Uhr im Hotel Stern in Ahrweiler mit dem Titel: „Maßnahmen für eine effektive und nachhaltige Flut- und Hochwasserprävention und -entlastung im Ahrtal“, oder: „Warum Oberleitungen im Ahrtal jetzt falsch sind!“, geht es bei meinem Vortrag am kommenden Donnerstag, 23.05.2024, um 19:00 Uhr im Gemeindehaus in Gelsdorf zum Thema „Mögliche Maßnahmen der Prävention im Vorfeld von zukünftigen Stark- und Dauerregenereignissen" auch um mögliche konkretere Maßnahmen der Prävention vor Ort.

 

Beide Vorträge von mir sind Veranstaltungen der neuen Wählergruppe Kreis Ahrweiler e.V. (WKA).

 

Siehe dazu auch die Bilder (Fotos/Screenshots) 01 bis 05 von den Ortsbesichtigungen am 14.05.2024 in der Grafschaft und den beiden Luftbildaufnahmen von Gelsdorf mit dem markierten Gemeindehaus, hier im Anhang. Bild 05 zeigt den geplanten Standort für den Neubau des Frutania-Gebäudes in Gelsdorf.

 

Dr. Axel Ritter

2. Vorsitzender der Wählergruppe Kreis Ahrweiler e.V. (WKA), Kreistagskandidat für den Kreis Ahrweiler 2024, Listenplatz 2, der Kreistagsliste (Nr. 9), und Ortsvorsteherkandidat für Bad Neuenahr 2024

 

Beitrag vom 21.05.2024 von Dr. Axel Ritter, 2. Vorsitzender der Wählergruppe Kreis Ahrweiler e.V. (WKA), Kreistagskandidat für den Kreis Ahrweiler 2024, Listenplatz 2 (Zwei), der Kreistagsliste (Nr. 9), und Ortsvorsteherkandidat für Bad Neuenahr 2024

 

 

GESTERN, DIENSTAG, 14.05.2024, BESUCH DER GRAFSCHAFT UND DER VON DEM STARKREGENEREIGNIS VOM 02.05.2024 BESONDERS BETROFFENEN ORTE HOLZWEILER, ESCH, GELSDORF UND VETTELHOVEN DURCH DR. ING. AXEL RITTER - EIN BERICHT VON DR. ING. AXEL RITTER VOM 15.05.2024 (Vorveröffentlicht am 15.05.2024 auf meinen FB-Seiten und in meinen FB-Gruppen.)

 

„Gestern, Dienstag, 14.05.2024, habe ich mit Holzweiler, Esch, Gelsdorf und Vettelhoven 4 Orte in der Grafschaft besucht, die am Donnerstag, 02.05.2024, ebenfalls von dem am späten Nachmittag einsetzenden Starkregen besonders betroffen waren.

 

Begleitet hatte mich Manfred Greuel aus Holzweiler, der mir unterschiedliche Stellen und Bereiche zeigte, wo man/frau die Auswirkungen des Starkregens an diesem Tag auch nach nun fast 14 Tagen noch sehen konnte.

 

Dieser Besuch der Grafschaft mit den von mir vorgenommenen Begehungen und Inaugenscheinnahmen ist eine Aktion von mir, die ich im Vorfeld meines für den 23.05.2024 vorgesehen Vortrags in Gelsdorf, bei dem es u.a. um mögliche präventive Maßnahmen im Zusammenhang mit Starkregenereignissen in der Grafschaft geht, kurzfristig unternommen hatte.

 

Während den Begehungen und den Inaugenscheinnahmen kam es vereinzelt auch zu Gespächen mit Bürgern.

 

In Vettelhoven wollte z.B. eine Bürgerin wissen, ob wir wegen dem Swistbach hier seinen und ob wir von der Gemeinde Grafschaft wären. Sie hätte Angst vor dem nächsten Tag, da für dann ein nächstes Starkregenereignis angekündigt sei. Auch traue sie sich nicht mehr wegzufahren.

 

Im folgenden blieb die Frau fast eine Viertelstunde an unserer Seite und erklärte uns, wo das Wasser im Ort am 02.05.2024 und auch während dem Jahrhundertflutereignis in der Nacht vom 14. zum 15.07.2021 gestanden hatte.

 

Hier in Vettelhoven habe ich dann eine erste Idee entwickelt, wie man den Leute hier zukünftig helfen könnte, damit in Zukunft während und kurz nach Stark- und ggf. auch Dauerregenereignissen der Swistbach nicht mehr so hoch ansteigen kann und insbesondere die tiefer liegenden Gebäude von Vettelhoven zukünftig vor größeren Wassermassen verschont bleiben.

 

Von den Besichtigungen und Inaugenscheinnahmen habe ich mehrere Fotos gemacht, von denen ich auch einige für meinen Vortrag verwenden möchte. - Siehe Bilder (Fotos) 01 bis 05, hier im Anhang.

 

Der Vortrag von mir am 23.05.2024 im Gemeindehaus in Gelsdorf ist eine weitere öffentliche Veranstaltung der Wählergruppe Kreis Ahrweiler e.V. (WKA).

 

Ich bin parteilos,

Kreistagskandidat für den Kreis Ahrweiler 2024, Listenplatz 2 auf der Kreisliste der „Wählergruppe Kreis Ahrweiler e.V. (WKA)“, deren 2. Vorsitzender ich bin, siehe meine entsprechende FB-Gruppe,

und Ortsvorsteherkandidat für Bad Neuenahr 2024, siehe meine FB-Seite:

Dr. Axel Ritter - Ihr Ortsvorsteherkandidat für Bad Neuenahr 2024,

bei den kommenden Kommunalwahlen am 09.06.2024.“

 

Dr. Ing. Axel Ritter

 

Kontakt: dr-axel-ritter-politiker@gmx.de

 

Fotos/Copyright (5): Dr. Ing. Axel Ritter

 

Originaler Beitrag vom 15.05.2024, Copyright: Dr. Ing. Axel Ritter

 

Beitrag vom 16.05.2024 von Dr. Axel Ritter, 2. Vorsitzender der Wählergruppe Kreis Ahrweiler e.V. (WKA), Kreistagskandidat für den Kreis Ahrweiler 2024, Listenplatz 2 (Zwei), der Kreistagsliste (Nr. 9), und Ortsvorsteherkandidat für Bad Neuenahr 2024

 

 

VERÖFFENTLICHUNG EINER PRESSEMITTEILUNG DER WÄHLERGRUPPE KREIS AHRWEILER E.V. (WKA) ÜBER EINE EINLADUNG ZU EINEM INFOABEND MIT EINEM VORTRAG VON DR. AXEL RITTER ZUM THEMA „MÖGLICHE MASSNAHMEN DER PRÄVENTION IM VORFELD VON ZUKÜNFTIGEN STARK- UND DAUERREGENEREIGNISSEN“ AM 23.05.2024 IN GELSDORF IN DER E-PAPER-AUSGABE VON BLICK AKTUELL AM 13.05.2024 - EIN BEITRAG VON DR. AXEL RITTER VOM 20.05.2024 (Vorveröffentlicht am 20.05.2024 auf meinen FB-Seiten und in meinen FB-Gruppen.) 

 

„Am vergangenen Montag, 13.05.2024, hat der Blick aktuell vorab in seiner E-Paper-Ausgabe eine Pressemitteilung der Wählergruppe Kreis Ahrweiler e.V., kurz WKA, über eine Einladung zu einem Infoabend mit einem Vortrag von Dr. Axel Ritter zum Thema: „Mögliche Maßnahmen der Prävention im Vorfeld von zukünftigen Stark- und Dauerregenereignissen" mit dem Titel: „Starkregen, Überflutungen, Schäden und kein Ende“ veröffentlicht.

 

Veranstaltungsort ist das Gemeindehaus in 53501 Grafschaft-Gelsdorf, Burgstraße 30.

Beginn der Veranstaltung ist am Donnerstag - nicht Mittwoch, wie in Blick aktuell angegeben -, 23.05.2024, um 19:00 Uhr.

 

Hier der entsprechende Link: https://www.blick-aktuell.de/.../StarkregenUeberflutungen...."

 

Dr. Axel Ritter

2. Vorsitzender der Wählergruppe Kreis Ahrweiler e.V. (WKA), Kreistagskandidat für den Kreis Ahrweiler 2024, Listenplatz 2, der Kreistagsliste (Nr. 9), und Ortsvorsteherkandidat für Bad Neuenahr 2024

 

Beitrag vom 17.05.2024, überarbeitetet und ergänzt am 20.05.2024, von Dr. Axel Ritter, 2. Vorsitzender der Wählergruppe Kreis Ahrweiler e.V. (WKA), Kreistagskandidat für den Kreis Ahrweiler 2024, Listenplatz 2 (Zwei), der Kreistagsliste (Nr. 9), und Ortsvorsteherkandidat für Bad Neuenahr 2024


/ Aktuell: (Virtuelle/s/r) Wahl-Plakat, Wahl-Flyer, Wahl-Anzeige, angewendete physische Wahl-Werbungsprodukte Dr. Axel Ritter, Kreistags-Kandidatur Kreis Ahrweiler 2024 (parteilos, WKA)

Das Wahl-Plakat und den Wahl-Flyer - und auch die Wahl-Anzeigen (siehe auch auf dieser Seite weiter vorne (gedruckte Veröffentlichungen)) - habe ich, Dr. Axel Ritter, mit Hilfe eines Grafik-Programms selbst gestaltet, wobei das hier verwendete Foto von mir (groß) von mir selbst mit meinem Smartphone aufgenommen wurde.  Bei der Gestaltung der einzelnen Wahl-Werbungsprodukte legte ich Wert darauf, dass einerseits alle relevanten Angaben darauf zu finden sind und andererseits diese Produkte eine gewisse Komplexität aufweisen. Außerdem sollten diese insgesamt interessant und neuartig wirken sowie eine zeitgemäße Anmutung aufweisen. Ziel war es auch, dass ich authentisch, also nicht gestellt und/oder mit Hilfe eines Grafik-Programms aufgehübscht, rüberkomme.

 

In Ergänzung zu den physischen (gegenständlichen) Wahl-Werbungsprodukten können die hier bei diesem Beitrag gezeigten Produkte Plakat und Flyer sowie Anzeige auch als virtuelle Produkte, d.h. als  ein virtuelles Plakat oder mehrere virtuelle Plakate und als ein virtueller Flyer oder mehrere virtuelle Flyer, sowie als eine virtuelle Anzeige oder mehrere virtuelle Anzeigen angesehen bzw. als solche verstanden werden.

 

Des Weiteren an dieser Stelle Fotos vom 21.05.2024 von einem physischen Wahl-Werbungsprodukt, einem aufgehängten Wahl-Plakat, im Bad Neuenahr-Ahrweiler Stadtteil Bad Neuenahr.

 

Beitrag vom 14.05.2024, geringfügig geändert am 15.05.2024, geringfügig ergänzt am 21.05.2024, von Dr. Axel Ritter, 2. Vorsitzender der Wählergruppe Kreis Ahrweiler e.V. (WKA), Kreistagskandidat für den Kreis Ahrweiler 2024, Listenplatz 2 (Zwei), der Kreistagsliste (Nr. 9), und Ortsvorsteherkandidat für Bad Neuenahr 2024


/ Aktuell: Wahlausschuss bestätigt am 24.04.2024 die Zulassung und die Liste (8) der "Wählergruppe Kreis Ahrweiler e.V. (WKA)" für den Kreistag Ahrweiler mit 16 Kandidaten bei der Kommunalwahl am 09.06.2024

Am Mittwoch, 24.04.2024, hat der in der Kreisverwaltung Ahrweiler tagende Wahlausschuss die Zulassung und die Liste (8) der "Wählergruppe Kreis Ahrweiler e.V. (WKA)" für den Kreistag Ahrweiler mit 16 Kandidaten bei der Kommunalwahl am 09.06.2024 bestätigt.

 

Beitrag vom 15.05.2024 von Dr. Axel Ritter, 2. Vorsitzender der Wählergruppe Kreis Ahrweiler e.V. (WKA), Kreistagskandidat für den Kreis Ahrweiler 2024, Listenplatz 2 (Zwei), der Kreistagsliste (Nr. 9), und Ortsvorsteherkandidat für Bad Neuenahr 2024


/ Aktuell: Gründung der Facebook-Gruppe "Wählergruppe Kreis Ahrweiler e.V. (WKA) am 06.04.2024 durch Dr. Ing. Axel Ritter

Am Samstag, 06.04.2024, habe ich, Dr. Ing. Axel Ritter, auf Facebook die Gruppe "Wählergruppe Kreis Ahrweiler e.V. (WKA)" gegründet.

 

Dr. Ing. Axel Ritter

2. Vorsitzender der Wählergruppe Kreis Ahrweiler e.V. (WKA), Kreistagskandidat für den Kreis Ahrweiler 2024, Listenplatz 2 (Zwei), der Kreistagsliste (Nr. 9), Ortsvorsteherkandidat für Bad Neuenahr 2024, und Admin dieser Unterseite der Webseite  dr-axel-ritter-politiker.com von Dr. Ing. Axel Ritter und der Facebook-Gruppe Wählergruppe Kreis Ahrweiler e.V. (WKA)

 

Beitrag ergänzt am 15.05.2024 durch das Hinzufügen von 2 Bildern.


/ Aktuell: Gründung der "Wählergruppe Kreis Ahrweiler" am 27.03.2024 durch Dr. Ing. Axel Ritter und 7 weitere Personen in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Am Mittwoch, 27.03.2024, wurde von mir, Dr. Ing. Axel Ritter, und 7 weiteren Personen, die politische Gruppe "Wählergruppe Kreis Ahrweiler", zunächst als nicht eingetragener Verein, in einem Lokal in Bad  Neuenahr - einem Stadtteil von Bad Neuenahr-Ahrweiler - gegründet.

 

Ich, Dr. Ing. Axel Ritter, wurde während der Vereinsgründung als 2. Vorsitzender dieses Vereins einstimmig gewählt.

 

Die Eintragung als Verein ist am 02.04.2024 beim Amtsgericht Koblenz beantragt worden.

 

Im Zuge der Vorbereitungen zur Zulassung als Wählergruppe bei den Kommunalwahlen am 09.06.2024, wurde der Zusatz WKA, für Wählergruppe Kreis Ahrweiler, gewählt.

 

Die Eintragung als Verein erfolgte am 17.04.2024. Damit darf ab diesem Datum der Zusatz e.V. geführt werden.

 

Der vollständige Name des Vereins lautet somit: "Wählergruppe Kreis Ahrweiler e.V." mit dem Zusatz WKA, der etwa bei Wahlen in Klammern gesetzt werden kann.

 

  

Dr. Ing. Axel Ritter

2. Vorsitzender der Wählergruppe Kreis Ahrweiler e.V. (WKA), Kreistagskandidat für den Kreis Ahrweiler 2024, Listenplatz 2 (Zwei), der Kreistagsliste (Nr. 9), Ortsvorsteherkandidat für Bad Neuenahr 2024, und Admin dieser Unterseite der Webseite  dr-axel-ritter-politiker.com von Dr. Ing. Axel Ritter



/ Kontakt

Bei Fragen, Wünschen und Verbesserungsvorschlägen im Zusammenhang mit der neu gegründeten Wählergruppe Kreis Ahrweiler e.V. (WKA), können Sie, könnt Ihr entweder mich persönlich ansprechen oder mir z.B. eine E-Mail schreiben. Letzteres geht am einfachsten, indem Sie unten stehendem Link folgen, Ihr unten stehendem Link folgt!